Briefmarkendetektive nehmen Marken unter die Lupe

Briefmarken haben – ähnlich wie Banknoten – Sicherheitsmerkmale, die sie gegen Fälschungen sichern und die maschinelle Briefbearbeitung erleichtern. Mit Lupe, Mikroskop, Wasserzeichenprüfgerät und Zähnungsschlüssel untersuchten die angehenden Briefmarkendetektive die Marken und lernten europäische Briefmarkenländer kennen.

Ferienprog 08_2015 010
Französische Briefmarken mit Steinbeilage -  der Hinkelstein von Obelix besitzt eine raue Oberfläche

 Im Rahmen des Sommer-Ferien-Programms gestalteten 12 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren eine kleine Briefmarkenausstellung. Dazu wurden zunächst Marken mit besonderen Motiven aus der „Wühlkiste“ ausgesucht, im Wasserbad vom Papier gelöst und getrocknet. Anschließend wurden die Marken zu Themen wie Tiere, Fahrzeuge, Flugzeuge oder deutsche Persönlichkeiten in Plastikklemmtaschen auf einem Papierbogen angeordnet und beschriftet.

 Ferienprog 08_2015 003
Juanita und Gerhart Aue hatten alle Hände voll zu tun, um die gewünschten Briefmarkenmotive zu finden.

 Ferienprog 08_2015 051
Christian Helfert beim Zuschneiden der Sicherheitstaschen für Briefmarken. Carlotta, Luke und Elias gestalten ihre Ausstellungsblätter.

Der beim Briefmarkensammeln notwendige Umgang mit der Pinzette wurde beim Briefmarken-Staffellauf geübt. Dabei wurden immer kleinere Marken transportiert. Einige widerspenstige Marken flogen mehrfach durch die Luft und mussten erst wieder eingefangen werden.

Ferienprog 08_2015 031
Welche Briefmarke ist die richtige für meine Sammlung? Beim Staffellauf kam auch Lisa ins Schwitzen.

Als Höhepunkt des Nachmittags konnte sich jedes Kind bei einer Briefmarkenauktion mit Spielgeld Briefmarken ersteigern. Absolute Spitzenwerte erreichten dabei Briefmarken mit Weltraum-Motiven. Aber auch Blumen, Katzen und Eisenbahnen gingen über den Tisch. Wer bis zuletzt sein Spielgeld gehortet hatte, konnte sich konkurrenzlos günstige Schnäppchen sichern.

 Ferienprog 08_2015 077
Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten, dann fällt der Hammer. Bei einer Spielgeldauktion schnupperten die Kinder Auktionsatmosphäre und ersteigerten sich schöne Briefmarken für ihre Sammlung.

Dieser Beitrag wurde unter allgemein, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.